Gemeindeschule in Belgien

 

Wirklich effizient und energiesparend heizen bedeutet, nur in den Räumen zu heizen, in denen auch tatsächlich aktuell Wärme benötigt wird.
Dadurch können bis zu 30% an Heizkosten in einem Jahr eingespart werden!
Gerade in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen – wie Schulen, Kindergärten, Rathäusern etc. – fallen oft unnötig hohe Heizkosten an.
So werden die Räume meist abends, an Wochenenden oder zur Urlaubszeit kaum genutzt, die Heizung läuft jedoch durchgehend.
Mit heatapp! lässt sich jeder Raum individuell nach einem programmierten Zeitplan heizen.

Die Heizungsanlage einer Gemeindeschule in Belgien wurde modernisiert und mit heatapp! ausgestattet.
Ein gutes Jahr später hat der ausführende Installateur Bilanz gezogen und uns freundlicherweise die Ergebnisse zur Verfügung gestellt:

 

Anlagendatenerfassung:

  • Ölkessel und Ölbrenner
  • zwei Heizkreise
  • 25 Heizkörper mit Thermostatventilen
  • 14 Räume auf 2 Etagen (Fläche etwa 200qm)

Durchschnittlicher Verbrauch bisher pro Jahr (Angabe laut Gemeinde): ca. 6.000 Liter

 

Modernisierung der Anlage Ende 2015:
Die bestehende Kesselanlage wurde mit einem witterungsgeführten Kessel und einer Heizkreisregelung ausgestattet.
Die vorhandenen Thermostatköpfe der Heizkörper wurden durch heatapp! drives ersetzt.
Investitionsvolumen: 3.698,06 € (ohne MwSt.)

 

Fazit 24.12.2016:
Verbrauch in einem Jahr: 2.856 Liter
“Da diese modifizierte Anlage zu Beginn noch nicht ganz korrekt betrieben wurde – z.B. durch Eingabe der Ferienzeiten, effektive Nutzungszeiten etc. kann davon ausgegangen werden, dass eine zusätzliche Verminderung des Verbrauchs von 3% möglich gewesen wäre.”

 

Rentabilität:

Vorheriger Verbrauch 5.800 Liter 3.190,00 €
Verbrauch am 24.12.2016 2.856 Liter 1.570,80 € (0,55€/Lt.)

Es konnten also 2.944 Liter Öl und somit 1.619,20 € eingespart werden.

  • Verbrauchtes Öl zum Preis von 0,55€/lt.: 1.570,80 €
  • Einmalige Investition: 3.698,06 €

Die Rentabilität ist nach 28 Monaten gegeben.

 

Einsparung auf 10 Jahre: 

* Rechnung mit dem aktuellen Ölpreis von 0,55€/lt. Es ist keine Preisentwicklung eingerechnet.
Tabelle Einsparung Öl mit heatapp! 10 Jahre

 
Zusammenfassung:

  • Bei einer Ölpreissteigerung ist der direkte Gewinn noch höher
  • durch Fördermittel wird die Investition noch interessanter
  • Der Gewinn kann in Substanzverbesserungen des Gebäudes (z.B. Dämmmaßnahmen) investiert werden, der Verbrauch wird langfristig weiter reduziert.
  • Einsparung von 50% = 2.944 Liter Heizöl = 7761,6 Kg CO²-Ausstoß
  • Bei größeren Anlagen steigen Rentabilität, Gewinn, Verminderung CO²-Ausstoß, etc. im Bezug zur Investitionssumme noch vorteilhafter
  • Bei relativ geringem Aufwand wäre durch die Ausstattung aller gemeindeeigenen Gebäude ein immenses direktes Einsparpotential sehr realistisch und nachweisbar

 
Wir bedanken uns bei unserem Partner THEMA S.A. in Belgien für das Feedback.
 
Sie wünschen noch mehr Details zu dieser Auswertung oder sind ebenfalls an einer effizienten Lösung interessiert?
Kontaktieren Sie uns gerne unter heatapp@ebv-gmbh.de.